Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.146 ausführlichen Einträgen.

Agraffe

Bezeichnung für das kleine Drahtgeflecht (Abfüllbügel, Drahtkörbchen, Versandbügel, frz. Muselet), mit dem bei Schaumweinen wie Champagner oder Sekt der Korken umwickelt und am Flaschenhals fixiert ist. Dies soll verhindern, dass durch den relativ großen Kohlensäure-Überdruck in der Flasche der Korken aus dem Flaschenhals herauskatapultiert wird. Eine am Kopf des Naturkorkens liegende Metallkapsel (Helm, Plaque) verhindert das Einschneiden des Drahtgeflechtes (bei Kunststoffkorken ist Kapsel nicht notwendig).

Sektkorken mit Agraffe und Plaque

Die Agraffen werden in Kombination mit dem Verkorken maschinell angebracht. Das Sammeln dieser begehrten Objekte wird als Placomusophilie bezeichnet. Bei Perlwein jedoch ist eine Agraffe nicht zulässig, damit dieser äußerlich unterschieden und nicht mit einem Qualitätsschaumwein verwechselt werden kann. Einen anderen Zweck haben Flaschennetze; siehe diesbezüglich unter Alambrado (spanisch für Drahtnetz). Siehe auch unter MAESTRO (Spezialverschluss für Schaumweinflaschen), Verschlüsse und Weingenuss.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.146 Stichwörter · 48.176 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.460 Aussprachen · 156.111 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe