wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Athiri Mavro

Die rote Rebsorte stammt aus Griechenland. Synonyme sind Athiri Noir, Mavratheri, Mavrathero, Mavrathira, Mavrathiri und Mavrathiro. Nach einer nicht verifizierbaren Hypothese soll aus ihr der vom Arzt Galen (129-216) erwähnte purpurfarbene „Theraios Oinos“ gekeltert worden sein. Es wird angenommen, dass die Sorte (neben vielen anderen) für die Produktion der berühmten Malvasia-Weine verwendet wurde, die bereits ab dem 13. Jahrhundert vom historischen griechischen Hafen Monemvasia aus verschifft bzw. exportiert wurden. Die Sorte dient hauptsächlich als Verschnitt für Mandilaria. Sie wird in geringem Umfang auf einigen Kykladen-Inseln wie Santorin angebaut. Im Jahre 2016 wurden aber keine Bestände ausgewiesen (Kym Anderson). Bei der weißen Sorte Athiri Aspro handelt es sich um eine farbliche Mutation  (oder umgekehrt).

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER