wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 26.029 ausführlichen Einträgen.

Furmint

Die weiße Rebsorte stammt aus Ungarn. Die Etymologie des Namens ist trotz vieler unterschiedlicher Hypothesen unbekannt. Es gibt 145 Synonyme, die das hohe Alter und die weite Verbreitung der Rebe bezeugen. Die wichtigsten alphabetisch nach Ländern gruppiert sind Malvasia Verde (Brasilien); Allgemeiner, Edelweißer Tokayer, Gelber Moster, Keltertraube, Voirzüglich Johannistraube, Weißer Landstock, Zapfner, Zopfner (Deutschland); Furmint Blanc, Sauvignon Vert, Tokay (Frankreich); Furmint Bianco, Furmint Giallo (Italien); Moslavac, Moslavac Bijeli, Pošipel, Pošipon, Sipelj, Šipon (Kroatien); Luttenberger, Mehlweiß, Mosler, Seestock, Seeweinbeere, Weißlaber, Weißlabler, Weißlauber (Österreich); Som (Rumänien); Šipon (Slowenien); Tokaisky (ehemalige UdSSR); Arany Furmint, Beregi Furmint, Bihari Boros, Budai Gohér, Csillagviraga Furmint, Demjen, Domjen, Fehér Furmint, Gorin, Holyagos Furmint, Kereszteslevelue Furmint, Lazafürtü Furmint, Szigeti, Valtozó Furmint (Ungarn).

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.029 Stichwörter · 46.829 Synonyme · 5.324 Übersetzungen · 31.364 Aussprachen · 184.898 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe