wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.804 ausführlichen Einträgen.

Kadarka

Die rote Rebsorte stammt vom Balkan. Es gibt rund 150 Synonyme, was auf hohes Alter und weite Verbreitung hindeutet. Die wichtigsten alphabetisch nach Ländern gruppiert sind Kallmet (Albanien); Gamza, Gamza de Varna, Gumza, Gymza, Varnenska Gimza (Bulgarien); Bleu de Hongrie, Kadarka Noir, Raisin Turc, Skutariner Noir (Frankreich); Branicevka, Gomza, Skadarka (Kroatien); Blauer Kadarka, Blaue Ungarische, Edle Ungartraube, Rubinroter Kadarka, Schwarzblauer Tokayer, Schwarzer Kadarka, Schwarzer Mosler, Schwarzer Skutariner (Österreich); Cadarcă, Cadarcă Neagră, Cadarcă de Miniș, Lugojana (Rumänien); Skadarka, Skadarka Crna, Vinta (Serbien); Fekete Budai, Kadarka Kék, Ludtalpu Törökszölö, Törökbuza Szölö, Törökszölö (Ungarn). Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Das Synonym Skadarka könnte auf zwischen Montenegro und Albanien liegenden Skutarisee (Skadarsko) hindeuten. Ebenso könnte sie von Ungarn nach Bulgarien gekommen sein, wo sie unter Gamza als autochthone Sorte betrachtet wird. Und ebenso könnte sie aus Rumänien, wo ein aus Cadarca-Trauben gewonnener Süßwein schon 1744 erwähnt wurde, aus der Türkei (Törökszölö = „türkische Traube“), Serbien oder Kroatien stammen.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.804 Stichwörter · 47.000 Synonyme · 5.320 Übersetzungen · 31.131 Aussprachen · 175.219 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe