wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.893 ausführlichen Einträgen.

Der Weinbau in Serbien geht bis in die Antike zurück und wurde bereits vor der Zeitenwende von den Thrakern und Griechen beeinflusst. Nach dem 92 nach Christi erlassenen Verbot von Kaiser Domitian (51-96), außerhalb des Apennin in den römischen Provinzen Weinbau zu betreiben, wurde dieser von Kaiser Probus (232-282) wiedereingeführt. Vermutlich wurden die ersten Weinreben an den Abhängen der Fruška Gora in Syrmien (in der Vojvodina) gepflanzt, worauf einige archäologische Funde hindeuten. Unter anderem wurde dort in der als Altersruhesitz erbauten Palastanlage von Romuliana des Kaisers Galerius (250-311) nahe von Zaječar in Ostserbien ein Mosaik des weinlaubumrankten Weingottes Dionysos gefunden. Zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert kam es durch serbisch-orthodoxe Klöster zu einer blühenden Weinkultur und gewann in der Folge eine hohe wirtschaftliche Bedeutung. Im Jahre 1459 wurde Serbien endgültig von den Osmanen erobert und blieb bis 1804 Teil des Osmanischen Reiches. In dieser Zeit kam es durch das islamische Alkoholverbot zu einem Niedergang des Weinbaus.

Stimmen unserer Mitglieder

Andreas Essl

Das Glossar ist eine monumentale Leistung und einer der wichtigsten Beiträge zur Vermittlung von Weinwissen. Unter all den Lexika, die ich zum Thema Wein verwende, ist es mit Abstand das wichtigste. Das war vor zehn Jahren so und hat sich seither nicht verändert.

Andreas Essl
Autor, Modena

Das größte Weinlexikon der Welt

25.893 Stichwörter · 46.912 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.225 Aussprachen · 179.369 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe