wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Melnik 82

Die rote Rebsorte (auch Melnik) ist eine Neuzüchtung zwischen Shiroka Melnishka x Valdiguié. Der Name wurde nach der unter Denkmalschutz stehenden kleinsten bulgarischen Stadt vergeben (bekannt für Sandsteinpyramiden). Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1963 in Bulgarien durch die Züchter Z. Zankov, Y. Atanasov und G. Karamitov. Bei der Züchtung wurde ein Samengemisch der drei Sorten Durif, Jurançon und Valdiguié verwendet (und auch so in der Zuchtliste angegeben), jedoch durch im Jahre 2005 erfolgte DNA-Analysen die definitive Vaterschaft von Valdiguié ermittelt. Mit denselben Eltern ist übrigens auch die Neuzüchtung Ranna Melnishka Loza entstanden. Die früh bis mittel reifende Rebe ist mäßig widerstandsfähig gegen Botrytis. Sie erbringt gehaltvolle, säure- und tanninbetonte Rotweine mit Alterungs-Potential. Die Sorte wird im Südwesten von Bulgarien kultiviert. Im Jahre 2016 wurden aber keine Bestände ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.599 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER