wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 24.385 ausführlichen Einträgen.

Sciascinoso

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Avellinese, Cascolo, Cascolone, Crovina, Livella di Battipaglia, Livella Nera, Livellone, Olivella Negra, Olivella Nera, Olivella Nostrana, Sancinoso, Sancinosa, Sanginoso, Sangionoso, Sanguinosa, Sarcinosa, Sciascinuso, Sciasconoso, Uva Olivella, Uva Olivella Verace, Uva Sanseverino und Vulivella. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme nicht mit den Sorten Livella d’Ischia oder Livella di Mirabella verwechselt werden. Nach einer Hypothese könnte es sich beim Synonym Olivella Nera um einen Nachfahren der von Columella (+70 n. Chr.) und Plinius dem Älteren (23-79 n. Chr.) erwähnten antike Rebsorte Vitis oleaginea handeln. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Botrytis und Falschen Mehltau. Sie erbringt dunkelfarbige eher einfache Rotweine, die häufig mit Aglianico und Piedirosso verschnitten werden. Die Sorte wird in Kampanien vor allem in den Provinzen Avellino, Benevenro, Caserta und Salerno, sowie in Latium in der Provinz Frosisone angebaut. Sie ist in den DOC-Weinen Campi Flegrei, Irpinia, Penisola Sorrentina, Sannio und Vesuvio zugelassen. Im Jahre 2016 wurden 59 Hektar Rebflöäche mit stark fallender Tendenz ausgewiesen (Kym Anderson).

Das größte Weinlexikon der Welt

24.385 Stichwörter · 48.020 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 29.701 Aussprachen · 164.489 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe