wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Blauer Wildbacher

Die rote Rebsorte stammt aus Österreich. Es gibt 40 Synonyme, die wichtigsten sind Blauer Greutler, Blauer Kracher, Blauer Kräutler, Dioljak, Echter Blauer Wildbacher, Großes Mauserl, Mali Zherni, Mauserl, Melbertraube, Mittelblauer, Schilcher, Schilchertraube, Schillertraube, Schlehenblauer, Vranek und Wildbacher. Nach einer nicht verifizierbaren Hypothese sollen bereits die Kelten 400 v. Chr. im Gebiet der heutigen Steiermark einen Wein aus der Wildrebe gekeltert haben. Im 19. Jahrhundert wurde von einigen Ampelographen vermutet, dass sie direkt von Wildreben domestiziert wurde. Der Ampelograph Franz Xaver Trummer (1800-1858) wiederum bestimmte 1841 die Vogeltraube als Vorfahren. Gemäß im Jahre 2018 erfolgten DNA-Analysen entstammt sie einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen unbekannter Sorte x Heunisch (Gouais Blanc). Dabei wurde auch festgestellt, dass zur fast ausgestorbenen Spielart Spätblauer Wildbacher eine Eltern-Nachkommen-Beziehung besteht. Eine im deutschen Anbaugebiet Hessische Bergstraße entdeckte Sorte Willbacher ist nicht identisch.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.900 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER