wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

naturrein

Früher übliche Bezeichnung für eine Weinqualität, deren Traubenmost zwecks Alkoholgehalt-Erhöhung nicht mit trockenem Süßstoff wie Zucker angereichert werden durfte. Als Alternative durfte statt „naturrein“ auf dem Etikett auch Cabinet aufscheinen. Solche Weine wurden auch als Kreszenz bezeichnet. Die Begriffe „Cabinet“, „Kreszenz“ und „naturrein“ bzw. Wortverbindungen mit diesen sind nach deutschem und österreichischem Weingesetz nicht mehr zulässig und wurden durch die Prädikatswein-Bezeichnungen wie zum Beispiel Beerenauslese, Trockenbeerenauslese usw. (wo ein Anreichern ebenfalls nicht erlaubt ist) ersetzt. Gibt es einen naturbelassenen Wein ohne irgendwelche Zusatzstoffe bzw. Hilfsmittel?

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.784 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER