wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.416 ausführlichen Einträgen.

Oberflächen-Niederschlag

Siehe unter Niederschlag.

Meteorologie

In der Meteorologie übliche Bezeichnung für Wasser, das entweder in flüssiger Form von Regen bzw. Gewitter und/oder in fester Form von Hagel, Graupeln, Grieseln oder Schnee aus Wolken auf die Erde fällt, oder sich als Oberflächen-Niederschlag direkt durch Kondensation (wie beim Tau) oder Resublimation, das heißt unmittelbares Übergehen eines Stoffes vom gasförmigen in den festen Aggregatzustand (wie beim Reif) an Objekten wie der Erdoberfläche absetzt. Die erforderliche Niederschlagsmenge im Weinbau ist auch von den jeweiligen Bodenverhältnissen wie zum Beispiel vom Wasserabzug und Wasserspeicherungs-Vermögen abhängig. Die jährliche Untergrenze beträgt zumindest 200 mm Niederschlagsmenge, für Qualitätsweinbau sind durchschnittlich 500 mm, in wärmerem Klima mit hoher Verdunstung 750 mm erforderlich.

Niederschlag - Gewitter und Regen

Unter der Voraussetzung entsprechender Bodenverhältnisse gibt keine Obergrenze, denn auch mehr als 1.500 mm innerhalb kurzer Zeit können vor allem in heißen Gebieten...

Das größte Weinlexikon der Welt

25.416 Stichwörter · 47.148 Synonyme · 5.306 Übersetzungen · 30.729 Aussprachen · 170.544 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe