wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Phänologie

Die Phänologie (altgrch. phainómenon = Erscheinung, lógos = Lehre) ist die Lehre von den jahreszeitlich bedingten und periodisch wiederkehrenden Wachstums- und Entwicklungs-Erscheinungen in einem Organismus. Sie ist ein Teilbereich der Biologie. Die Phänologie bei Pflanzen umfasst alle Phasen während des Vegetationszyklus vom Austrieb bis zur Winterruhe mit den dabei äußerlich in Erscheinung tretenden Merkmalen bzw. Veränderungen. Das Klima spielt eine wichtige Rolle, da es die Entwicklungsstadien und Merkmale einer Pflanze stark beeinflusst.

Phänotyp

Der Begriff Phänotyp bei einer Pflanze wie auch der Weinrebe bezieht sich auf alle beobachtbaren Merkmale und Eigenschaften, die durch die Interaktion ihres genetischen Erbguts (Genotyp) mit der Umwelt entstehen. Der Phänotyp ist das sichtbare Ergebnis der Kombination von genetischen Informationen und Umweltbedingungen. Die Merkmale:

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.908 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER