wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Pinot Liébault

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich; Synonyme sind Pinot Liébaut und Plant Liébault. Es handelt sich um einen Klonmutanten des Pinot Noir. Das DNA-Profil ist zwar identisch, es bestehen jedoch kleine morphologische Unterschiede. Sie zählt zur Gruppe der Pinot-Sorten. Nach dem Ampelographen Pierre Galet (1921-2019) wurde sie im Jahre 1810 vom namensgebenden A. Liébault in Gevrey im Burgund entdeckt und von Eugène Liébault selektiert (Nachfahren sind heute in Besitz der Domaine Tortochot in Gevrey-Chambertin). Die Rebe erbringt gegenüber Pinot Noir höhere Erträge, neigt jedoch eher zum Verrieseln. Die sonstigen Eigenschaften sind im Wesentlichen identisch, auch beim Wein besteht qualitätsmäßig kein Unterschied. Die Sorte ist im Burgund in nahezu allen Appellationen zugelassen. Sie wird aber in den Statistiken nicht extra erfasst; im Jahre 2016 wurden unter diesem Namen auch keine Bestände ausgewiesen (Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER