wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Apfelwein

Dieser Fruchtwein (auch Apfelmost, Saurer Most, regional auch nur Most) wird meist aus einer Mischung verschiedener, relativ säurehaltiger Äpfel gekeltert und alkoholisch vergoren. Schon die Hebräer und Phöniker tranken sauren, eher essigähnlichen Apfelwein aus gepressten Äpfeln, den sie (auch in der Bibel erwähnt) Shekar nannten, die Griechen ihren Sikera. Die Römer haben nicht nur einzelne Apfelsorten, sondern auch den Apfelwein in Europa verbreitet. 

Apfelwein - Geripptes (Glas) und Bembel (Krug)

In Deutschland ist der Apfelwein regional sehr beliebt, z. B. in Frankfurt als „Äppelwoi“ oder „Ebbelwoi“. Er hat einen Alkoholgehalt zwischen 5 bis 7% vol. „Hessischer Apfelwein“ ist eine „geschützte geographische Angabe“ (g.g.A.), die besagt, dass seine Vergärung, Klärung und das Abfüllen in Hessen erfolgen muss. Die Apfelweinkultur in Hessen wurde 2022 auf die UNESCO-Liste des Immateriellen Weltkulturerbes gesetzt. Die zwei Bilder zeigen die für Apfelwein typischen Gefäße in Hessen, nämlich Apfelwein im griffsicheren Gerippten (Trinkglas) und einen Bembel (Krug) für den offenen Ausschank. 

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER