wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 26.027 ausführlichen Einträgen.

Essig

Ein sauer schmeckendes Würz- und Konservierungsmittel, das es so lange wie Wein gibt. Dieser wird, wenn man es nicht verhindert, letztlich immer zu Essig. Dieser wurde schon in der Antike vermischt mit anderen Ingredienzien als Getränk verwendet. Eine medizinische Anwendung bei Atemwegserkrankungen und Verdauungsbeschwerden ist schon durch Hippokrates (460-377 v. Chr.) überliefert. Der römische Autor Columella (1. Jhdt.) berichtet in seinem Werk „De re rustica“ über die Essigherstellung aus Feigen, Gerste und Wein. Essig hat in vielen Kulturen eine Rolle gespielt. In der Bibel wird Essig als Grundnahrungsmittel erwähnt, bei den Ägyptern gab es „Hequa“ (Essiggetränk aus Gerstenbier), bei den Babyloniern war Essigwasser ein Erfrischungstrunk, die Phöniker stellten aus Apfelwein ihr saures Shekar her, die Griechen verwendeten ihn bei Opferzeremonien, die römischen Legionäre schützten sich mit der Posca (Essigwasser) vor Erkältungen und in Japan kennt man den traditionellen Tamago-Su (Reisessig), in dem ein rohes Ei aufgelöst wird. Im Mittelalter galt Kräuteressig als Heilmittel, darüber berichten Hildegard von Bingen (1098-1179) und Nostradamus. Der Pestessig wurde gegen diese Seuche eingesetzt.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.027 Stichwörter · 46.829 Synonyme · 5.324 Übersetzungen · 31.362 Aussprachen · 184.889 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe