Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.146 ausführlichen Einträgen.

Fremdbefruchtung

Bezeichnung für die Übertragung von Pollenkörnern einer Blüte auf die Narbe einer zweiten Blüte auf einer anderen Pflanze (Fremdbestäubung), wodurch eine Fremdbefruchtung (Xenogamie) ausgelöst wird. Bei der Weinrebe kann das ein Nachbarrebstock der gleichen aber auch ein Rebstock irgendeiner anderen Rebsorte aus einem Nachbarweingarten sein (siehe dazu unter Blüte). Im Gegensatz dazu steht die Selbstbefruchtung innerhalb einer Zwitterblüte (Autogamie) oder zwischen zwei verschiedenen Blüten derselben Pflanze (Nachbarbefruchtung = Geitonogamie). Großteils erfolgt bei kultivierten Weinreben eine Selbstung (Selbstbefruchtung) innerhalb der Zwitterblüte. Bei rein weiblichen Rebsorten muss eine Fremdbefruchtung durch in der Nähe oder im gemischten Satz angepflanzte zwitterblütige Sorten forciert werden. Bei Neuzüchtungen erfolgt sozusagen eine gezielte bzw. gewollte Fremdbefruchtung mit dem gewünschten Partner.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.146 Stichwörter · 48.176 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.460 Aussprachen · 156.099 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.