wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Seen

Bezüglich des Einflusses auf Weinberge bzw. Rebflächen siehe unter Gewässer.

Die ersten Weinberge in Europa entstanden im ersten Jahrtausend der Zeitrechnung vor allem entlang von Flüssen bzw. an deren oft terrassierten Hängen. Diese hatten in der Antike auch eine große Bedeutung für den Weinhandel. Die Römer benutzten für den Transport mittels Amphoren dafür zwei Hauptwege. Der eine verlief auf der Garonne vom Süden Frankreichs in der Region Languedoc-Roussillon nach Toulouse und weiter nach Bordeaux bis zum Atlantik, der andere von Arles am Mittelmeer flussaufwärts der Rhône bis Lyon, von dort weiter auf dem Nebenfluss Saône und über den Landweg zur Mosel bis zum Rhein und auf diesem bis zur Nordsee. Gewässer wie Flüsse, Meere und Seen wirken sich in mehrfacher Hinsicht positiv auf den Weinbau aus und tragen damit für die so genannte Weinbauwürdigkeit bei. Darunter ist die Eignung buw. die Vorausstzungen eines Gebietes für einen Qualitätsweinbau zu verstehen.

Gewässer - Rhein zwischen Bingen (Rheinhessen) und Assmannshausen (Rheingau)

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.413 Stichwörter · 47.048 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.747 Aussprachen · 206.211 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER