Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.403 ausführlichen Einträgen.

Spätlese

In Deutschland und Österreich gültige Bezeichnung für einen speziellen Prädikatswein (genaue Bestimmungen siehe unter den Ländern). Einige Legenden über die „Erfindung“ der Spätlese sind unter Spätlesereiter und Trockenbeerenauslese beschrieben. Heute verbindet man mit solchen Weinen weniger die Tatsache einer späten Lese (was auch relativ schwer zu kontrollieren wäre), sondern das einzig weingesetzliche Kriterium ist ein Minimum an Mostgewicht (Zuckergrade in Oechsle oder KMW), was vollreife und damit süße Trauben erfordert. Der Termin der Weinlese hat also keine gesetzliche Bedeutung (mehr), obwohl er natürlich Einfluss darauf hat (je später, desto reifer). Eine Spätlese wird zwar häufig lieblich, kann aber auch trocken ausgebaut werden.

Komplette Aufstellungen der zahlreichen Vinifikations-Maßnahmen bzw. Kellertechniken, sowie der verschiedenen weingesetzlich geregelten Wein-, Schaumwein- und Destillat-Typen sind unter dem Stichwort Weinbereitung enthalten. Umfassende weinrechtliche Informationen gibt es unter dem Stichwort Weingesetz.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.403 Stichwörter · 48.223 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.718 Aussprachen · 159.450 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe