Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.128 ausführlichen Einträgen.

Chambourcin

Die rote Rebsorte ist eine interspezifische Neuzüchtung zwischen Seyve Villard 12-417 (Seibel 6468 x Subereux) x Seibel 7053 (Chancellor). Sie wurde nach der Gemeinde Bougé-Chambalud im Département Isère in Südostfrankreich benannt, wo der Züchter einen Weinberg besaß. Synonyme sind 26-205 Joannes Seyve, Chambourcine, Chamboursin, John Saym, Joannes Seyve 26-205, JS 26-205, Shambursen und Zhoan Seiv 26-205. Es sind Gene der amerikanischen Spezies Vitis labrusca, Vitis lincecumii und Vitis rupestris sowie Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1963 durch den Franzosen Joannes Seyve (1900-1966) aus der berühmten Züchter-Familie. Das Jahr ist unbekannt, die Sorte wurde jedenfalls erst viel später im Jahre 1963 vermarktet. Sie war Kreuzungspartner bei den beiden Neuzüchtungen Regent und St. Vincent.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.128 Stichwörter · 48.184 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.442 Aussprachen · 155.921 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.