wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gleichgepresster

In Österreich übliche Bezeichnung (mundartlich „Gleich’presster“ oder „Gleipresster“) für einen hellroten Roséwein. Das Pressen erfolgt nach einer kurzen Maischestandzeit von nur ein paar Stunden auf der Maische sofort (österr. „sogleich“ oder „gleich“, wovon sich der Name ableitet). Gemäß österreichischem Weingesetz muss am Etikett die Bezeichnung mit Angabe der Rebsorte verwendet werden, z. B. „Gleichgepresster aus Zweigelt“ oder seit dem Jahrgang 2018 als Alternative „weiß gepresst aus Zweigelt“. Die Bezeichnung Blanc de noirs darf zusätzlich angeführt werden (dies wird toleriert). Ein Gleichgepresster entspricht sinngemäß dem Süßdruck (Schweiz), dem Kretzer (Südtirol), dem Weißherbst (Deutschland) und dem Vin gris (Frankreich).

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER