wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Grünfäule

Eine der vielen Formen der Traubenfäule, die durch den Schimmelpilz der Subgattung Penicillium expansum (Bild links) hervorgerufen wird. Er wird besonders durch eine feuchtwarme Witterung gefördert und bevorzugt reife Beeren, die bereits durch Botrytis befallen sind, einen Samenbruch durch Echten Mehltau aufweisen oder durch Schadvögel, Wespenfraß oder eine mechanische Beschädigung zum Beispiel durch Hagel verletzt wurden.

Grünfäule - Penicillium expansum auf Weintraube / Sporen auf Birne

Auswirkung

Die reifen Beeren verfärben sich grünlichgrau und bekommen eine zuerst weiße, später blaugrüne pustelförmige Sporenanlage (Bild rechts zeigt Sporen auf einer Birne). Schon bei der geringsten Luftbewegung steigen im Weingarten Wolken von Sporen auf. Diese Fäule tritt in Weingärten  auch häufig in Kombination mit der Essigfäule auf. Deshalb müssen die befallenen Beeren unbedingt bei der Weinlese durch Selektion ausgesondert werden. Die Pilzkrankheit kann nur schwer bekämpft werden, da sie erst bei der Reife als Sekundärerscheinung auftritt.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.891 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER