wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Mikroorganismen

Sammelbezeichnung (auch Mikroben) für mikroskopisch kleine, zumeist einzellige Lebewesen. Dazu zählen unter anderem Algen, Bakterien (z. B. Milchsäure-Bakterien), viele Pilze (z. B. Hefen) und Phytoplasmen (zellwandfreie Bakterien). Es ist umstritten, ob auch Viren dazu zählen, weil diese überwiegend nicht als Lebewesen und daher auch nicht als Mikroorganismen angesehen werden. Mikroorganismen kommen in Boden, Wasser und Luft auch unter extremen Umwelt-Bedingungen wie in Heißwasserquellen und in der Arktis vor. Sie leben zumeist von toten organischen Stoffen pflanzlichen und tierischen Ursprungs. Durch Umwandlung von Humus in verschiedene Nährstoffe in pflanzenverfügbarer Form besitzen sie eine große Bedeutung für das Pflanzenwachstum und den Stoffwechsel in der Natur. Zahlreiche Arten sind aber auch Erreger ansteckender Krankheiten bei Menschen, Tieren und Pflanzen. Siehe eine Liste von Krankheiten und Schädlingen unter Rebstock-Feinde.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.830 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER