Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.246 ausführlichen Einträgen.

Kaliumbicarbonat

Das Salz der Kohlensäure (auch Kaliumhydrogencarbonat) ist ein weißes, geruchloses Kristallpulver mit saurem Geschmack. Der Stoff dient als Trennmittel und Säureregulator in Lebensmitten; es ist auch dort als Lebensmittelzusatzstoff E501 enthalten. Bei der Weinbereitung wird es für die Entsäuerung von Mosten und Jungweinen vor der Flaschenabfüllung verwendet. Es wird unter intensivem Rühren dem Traubenmost oder Wein zugegeben, für die Verringerung um 1 g/l Weinsäure benötigt man 6 g/hl. Die Weinsäure wird als Weinstein (Kaliumhydrogentratrat) langsam ausgefällt. Übrigens wird dabei die Apfelsäure nicht vermindert. Kaliumbicarbonat besitzt auch eine Wirkung gegen den Echten Mehltau und wird deshalb als Schwefelersatz bzw. Pflanzenschutzmittel im Bio-Gemüseanbau eingesetzt. Siehe auch unter Mittel bei der Weinbereitung.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.246 Stichwörter · 48.162 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.561 Aussprachen · 157.503 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe