wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Molette

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Molette Blanche, Molette de Seyssel und (fälschlicher- und verwirrenderweise) Mondeuse Blanche. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Cacaboué, Jacquère oder Mondeuse Blanche verwechselt werden. Durch Vergleich der DNA-Profile wurde die Vermutung widerlegt, dass es sich um eine Mutation der nicht mehr kultivierten Sorte Roussette Basse handelt. Gemäß im Jahre 2013 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich um eine vermutlich natürliche Kreuzung zwischen  Gringet x Gouais Blanc (Heunisch). Die mittel bis spät reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Falscher Mehltau und Botrytis. Sie erbringt hellfarbene, alkohol- und säurereiche Weißweine. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1876 von den beiden französischen Ampelographen Victor Pulliat (1827-1896) und Alphonse Mas als Sorte des Bereichs Seyssel in Savoyen erwähnt, wo sie auch heute im Schaumwein zugelassen ist. Im Jahre 2016 wurden 18 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.206 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER