wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.893 ausführlichen Einträgen.

Pölöskei Muskotály

Die weiße Rebsorte ist eine interspezifische Neuzüchtung zwischen Zala Gyöngye (Csaba Gyöngye) x (Gloria Hungaria x Königin Elisabeth). Synonyme bzw. Zucht-Nr sind Jaeger 2/1-12, Muscat de Pölöske, Peleskei Muskatalj, Poloske Muskotaly, Pölöske Muskataly, Pölöske Muscotaly und R-10. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1980 in Ungarn durch die Züchter Sandor Szegedi und Janos Erös. Sie ist widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Die Sorte erbringt Weißweine mit einem zarten Muskatton. Sie wird als Kelter- und Tafeltraube verwendet. Bestände gibt es in Brasilien (0,3 ha), Moldawien (83 ha) und Ungarn (124 ha). Im Jahre 2016 wurden insgesamt 207 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

25.893 Stichwörter · 46.910 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.225 Aussprachen · 179.389 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe