wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.899 ausführlichen Einträgen.

Primetta

Die rote Rebsorte stammt aus dem Grenzgebiet Italien/Schweiz. Synonyme sind Bonda, Neblou, Neblu, Premetta, Prëmetta, Prié Rouge, Prié Rozdo, Prometta und Prumetta. Sie darf auf Grund scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit der Sorte Bonda verwechselt werden. Der französische Ampelograph Adrien Berget hat schon Anfang des 20. Jahrhunderts vermutet, dass sie ein direkter Nachkomme der Sorte Prié (Prié Blanc) sein könnte, was durch DNA-Analysen bestätigt wurde. Der Ursprung ist das italienische Aostatal. Die Sorte wird in der Schweiz zur Rebsortengruppe Alte Gewächse gezählt. Die früh reifende Rebe (worauf sich der Name bezieht) ist widerstandsfähig gegen kaltes Klima, Botrytis und Falscher Mehltau. Sie erbringt roséfarbene Weine. Die Sorte war Ende des 20. Jahrhunderts quasi ausgestorben und wurde durch Neuanpflanzungen reaktiviert. Sie wird in rund 800 Meter Seehöhe im Gemeindebereich von Ayma-Villes, Quart, Saint-Denis und Saint-Pierre zum Teil auch im Gemischten Satz angebaut. Daraus wird der DOC-Rotwein Valle d’Aosta Primetta gekeltert. Im Jahre 2016 wurden 14 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

25.899 Stichwörter · 46.879 Synonyme · 5.330 Übersetzungen · 31.236 Aussprachen · 179.542 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe