wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gewürznelken

Bezeichnung (auch Nelken oder Gewürznägel) für die intensiv duftenden und brennend scharf schmeckenden, getrockneten Blütenknospen des ursprünglich auf der indonesischen Inselgruppe der Molukken (Gewürzinseln) beheimateten Gewürznelken-Baumes. Der immergrüne Baum kann mehr als zehn Meter hoch werden. Die Bezeichnung leitet sich von der an Nägel erinnernden Form der Knospen sowie dem nelkenähnlichen Geruch ab. Der das Aroma verursachende Stoff ist Eugenol. Im Rahmen einer Weinansprache wird damit das typische und sehr angenehm empfundene Aroma eines Weines beschrieben. Der Geruch nach Zimt, Gewürznelken oder Nelkenöl erinnert an Glühwein oder Weihnachts-Bäckerei. Der Ton ist in Eichenholz vergorenen bzw. einem Barrique-Ausbau unterzogenen Weinen eigen. Ein Aroma nach Gewürznelken ist auch bei geringer Ausprägung des Weinfehlers Pferdeschweiß typisch, was dann als positiv empfunden wird. Siehe auch unter Aromastoffe.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.028 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.287 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER