wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Palas

Die rote Rebsorte (Zuchtnummer We 69-633-14F) ist eine Neuzüchtung zwischen Blauer Limberger (Blaufränkisch) x Rubintraube (Teinturier du Cher) gemäß im Jahre 2012 veröffentlichten DNA-Analysen. Der in der Zuchtliste als Muttersorte angegebene Trollinger (Schiava Grossa) hat sich dabei als falsch herausgestellt. Die Kreuzung erfolgte 1969 durch die Züchter Helmut Schleip und Bernd H. E. Hill am Weinbauinstitut Weinsberg (Württemberg). Der Sortenschutz wurde im Jahre 2002 erteilt. Mit denselben Eltern ist übrigens auch die Neuzüchtung Cabernet Mitos entstanden. Die früh reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen Frost, jedoch anfällig gegen beide Mehltauarten. Sie erbringt dunkelfarbige Rotweine und ist vor allem in Cuvées als Teinturier (Farbverstärker) gut geeignet. Sie wird in den Anbaugebieten Baden, Pfalz und Rheinhessen angebaut. Im Jahre 2018 wurden in Deutschland fünf Hektar Rebfläche mit fallender Tendenz ausgewiesen (D STATIS).

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.380 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.714 Aussprachen · 202.606 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER