wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Perle

Die weiße Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Roter Traminer (Gewürztraminer) x Müller-Thurgau. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1927 an der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Würzburg durch Georg Scheu (1879-1949), der sie „Perle von Alzey“ nannte. Nach der Selektion durch Dr. Hans Breider (1908-2000) im Jahre 1950 hieß sie Perle. Der Sortenschutz wurde im Jahre 1968 erteilt. Aus dem gleichen Elternpaar sind die Neuzüchtungen Septimer und Würzer entstanden. Die früh bis mittel reifende Rebe ist anfällig für Botrytis. Sie erbringt blumige, säurearme Weißweine. Auf Grund ihrer speziellen, aromatischen Eigenschaften wird sie als sogenannte Bukettsorte bezeichnet. Sie wird in Franken und Rheinhessen angebaut. Im Jahre 2018 wurden in Deutschland nur mehr 13 Hektar Rebfläche mit stark fallender Tendenz ausgewiesen (D-STATIS). 

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.980 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER