wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Ehrenfelser

Die weiße Rebsorte (auch Geisenheim 9-93) ist eine Neuzüchtung zwischen Riesling x Knipperlé gemäß im Jahree 2013 veröffentlichten DNA-Analysen. Die in der Zuchtliste angebene Vaterschaft von Grüner Silvaner hat sich dabei als falsch herausgestellt. Der Name leitet sich von der Ruine Ehrenfels bei Rüdesheim ab. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1929 in Geisenheim durch Dr. Heinrich Birk (1898-1973). Der Sortenschutz wurde im Jahre 1969 erteilt. Die Sorte war Kreuzungspartner der Neuzüchtungen Ehrenbreitsteiner und Prinzipal. Sie ist widerstandsfähig gegen Frost und mäßig gegen Echten und Falschen Mehltau. Die Rebe erbringt grünlichgelbe Weißweine mit dem Riesling ähnlichen Aromen nach Apfel, Pfirsich und Aprikose. In Deutschland wird die Sorte auf 39 Hektar angebaut (D-STATIS). Weitere Bestände gibt es auch in Kanada (32 ha), Neuseeland (1 ha) und den USA. Im Jahre 2016 wurden insgesamt 82 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.527 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER