Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.147 ausführlichen Einträgen.

Bourgogne

Französische Bezeichnung für die Region Burgund, aber auch eine die gesamte Region umfassende regionale Appellation. Sie gilt für alle Bereiche, die entweder außerhalb der höherklassigen Appellationen liegen, bzw. für Weine, die nicht deren Herstellungsregeln entsprechen. Diese Gruppe ist die unterste Stufe der vierstufigen Burgund-Klassifizierung, auf die grundsätzlich alle burgundischen Weine Anspruch haben. Bestimmte Zusätze grenzen die regionale Herkunft auf kleinere Bereiche/Lagen bzw. Weintypen ein.

Karte von Burgund - Appellationen
Von DalGobboM¿!i? - Eigenes Werk, GFDL, Link
bearbeitet von Norbert F. J. Tischelmayer

Die Bezeichnung Bourgogne wird entweder durch den Namen einer Rebsorte (Aligoté), einem Weintyp (Blanc, Clairet, Crémant, Mousseux, Passe-Tout-Grain, Rosé, Rouge), einer Gemeinde oder einer Lage ergänzt. Die Rebfläche der engeren geographischen Eingrenzungen umfasst 3.200 Hektar Rebfläche mit Rot-, Rosé-, Weiß- und Schaumweinen. Die wichtigste Weißweinsorte ist Chardonnay, weitere sind Pinot Blanc, Pinot Beurot (Pinot Gris), Aligoté, Melon de Bourgogne und Sacy. Die wichtigste Rotweinsorte ist Pinot Noir, weitere sind Pinot Liébault, Gamay, César und Tressot Noir. Als Besonderheit dürfen von neun (der zehn) Cru-Gemeinden im Bereich Beaujolais Weine aus der Sorte Gamay ebenfalls unter „Bourgogne“ vermarktet werden. Die Bourgogne-Appellationen:

Das größte Weinlexikon der Welt

23.147 Stichwörter · 48.179 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.461 Aussprachen · 156.174 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe