wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Wodka

Die zumeist farblose Spirituose  (russ. Wässerchen, poln. Wódka oder Woda) mit 40% vol Alkoholgehalt wird aus kohlenhydrathaltigen Ausgangsstoffen destilliert. Verwendet werden Getreide (beste Qualitäten sind aus Roggen), Kartoffeln oder Melasse, sowie in Australien, Italien, Frankreich und den USA auch Weintrauben. Charakteristisch ist der nahezu neutrale, leicht süßliche Geschmack durch das Fehlen von Fuselölen und jeglicher künstlicher Aromastoffe, wie sie in vielen anderen Spirituosen üblich sind. Zuerst wird die Maische vergoren, der resultierende Alkohol mehrmals gebrannt und danach filtriert, um alle Aromastoffe zu entfernen. Eine Reifung so wie bei Weinbrand oder Whisky ist nicht erforderlich. Der erste Wodka wurde laut schriftlicher Erwähnung bereits 1405 im ehemaligen Königreich Polen gebrannt. Die größten Wodka-Produzenten sind heute Russland und die Ukraine. In Russland wird traditionell mit dem Trinkspruch „no Zdorowje“ (auf deutsch „auf die Gesundheit“) bei vielen (bis allen) Gelegenheiten Wodka aus dem traditionellen Wodkaglas „Stopka“ getrunken.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.490 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER