wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.415 ausführlichen Einträgen.

Valée du Rhône

Offizielle Bezeichnung (auch „La Valée du Rhône“) der Weinbauregion Rhône; siehe dort.

Die über 800 Kilometer lange Rhône zählt zu den bedeutendsten Weinflüssen der Welt. So wie alle Gewässer übt sie eine positive Wirkung auf den Weinbau aus bzw. schafft dafür die Voraussetzung durch Bildung von zum Teil sehr steilen Talhängen. Der Fluss entspringt am Furka-Pass als Gletscherbach in den Schweizer Urner Alpen, durchfließt unter dem Namen Rotten den Kanton Wallis und den Genfer See, überquert die französische Grenze, wendet sich ab Lyon nach Süden und mündet südlich von Arles-sur-Rhône ins Mittelmeer. Die Griechen gründeten im 6. Jhdt. v. Chr. die an der Rhônemündung liegende Stadt Marseille (Massilia) und brachten die Weinrebe in das Tal. Auch die Kelten (Gallier) betrieben bereits Weinbau in den heutigen Appellationen Côte Rôtie und Hermitage (Crozes-Hermitage). Angeblich lehrten sie den Römern die Kunst der Veredelung.

Der römische Gelehrte Plinius der Ältere (23-79) berichtet von einer Rebsorte Allobrogica, die hier angeblich vom Keltenstamm der Allobroger kultiviert wurde. Anfang des zweiten Jahrhunderts wurde das Gebiet ein Teil der römischen Provinz Gallia Narbonensis. Römischen Weinbau bezeugen viele Funde von Amphoren, Statuen des Weingottes Bacchus und Mosaiken mit Weinmotiven. Viele Exponate sind im „Musée de la Civilisation Gallo-Romaine“ in Lyon ausgestellt. Anfang des 14. Jahrhunderts wurde der Papsthof nach Avignon verlegt, von 1309 bis 1377 regierten hier sieben Päpste. Das ergab einen starken Impuls für den Weinbau, denn der Großteil des Weines an der päpstlichen Tafel kam aus dem Rhône-Tal. Der Name Châteauneuf-du-Pape leitete sich vom Schloss Papst Johannes XXII. (1245-1334) ab, das er als Sommerresidenz nördlich von Avignon erbauen ließ.

Unter der Weinbauregion Rhône oder „La Vallée du Rhône“ wird die etwa 200 Kilometer lange Strecke von Lyon nach Süden bis Avignon in Südost-Frankreich verstanden. Beiderseits der Rhône und ihrer Nebenflüsse liegen rund 80.000 Hektar Rebfläche, die über die sechs Départements Ardèche, Drôme, Gard, Loire, Rhône und Vaucluse verteilt sind. Aber nur ein kleiner Bereich ganz im Norden liegt im Département Rhône und erstaunlicherweise stammt aus diesem 70% der Produktion des nördlichen Nachbars Burgund. Über 150 Kilometern verläuft die Rhône parallel mit der Loire, die der östlich liegenden Region den Namen gab. Die zwei Flüsse sind...

Das größte Weinlexikon der Welt

25.415 Stichwörter · 47.151 Synonyme · 5.306 Übersetzungen · 30.728 Aussprachen · 170.495 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe