Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.441 ausführlichen Einträgen.

Welschriesling

Die weiße Rebsorte stammt aus Kroatien (Alt-Österreich) bzw. großräumiger betrachtet aus dem Einzugsgebiet der Donau. Die wichtigsten Synonyme alphabetisch nach Ländern gruppiert sind Wälschriesling (Deutschland); Riesling Italico, Rismi, Risli (Italien); Graševina, Graševina Bijela, Laski Rizling, Riesling Italico, Taljanska Graševina (Kroatien); Welscher, Welschriesling (Österreich); Riesling Italian (Rumänien); Welschriesling (Schweiz); Laški Rizling (Serbien), Rizling Vlašský (Slowakei); Laški Rizling (Slowenien); Borba (Spanien); Ryzlink Vlasský (Tschechien); Olaiz Riesling, Olasriesling, Olasz, Olaszriesling, Olasz Risling, Olaszrizling, Olasz Rizlingi, Olasz Szoeloe (Ungarn). Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer oder Namens-Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Aligoté, Greco, Petit Meslier, Pignoletto und schon gar nicht mit dem Riesling verwechselt werden. Der Welschriesling war Kreuzungspartner der Neuzüchtungen Bussanello, Cosmo, Dalmasso 12-40, Flavis, Goldburger, Goldriesling (2), Italica, Julie, Nosztori Rizling, Pliniana, Rani Rizling und Șarbă.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.441 Stichwörter · 48.217 Synonyme · 5.313 Übersetzungen · 28.757 Aussprachen · 160.011 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe